Sonja Mühleck

2016 debütierte Sonja Mühleck an der Semperoper Dresden (Thielemann), singt wieder an der Staatsoper Berlin (Barenboim) und 2018 in Toulouse erstmals die Helmwiege in der Walküre.

 

Sonja Mühleck debütierte 2014 am Liceu in Barcelona, 2013 an der Mailänder Scala und bei den Proms in London, 2012 unter Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin, am Teatro Colon in Buenos Aires und an der Stuttgarter Staatsoper.

2015 sang sie am Theater Gera/Altenburg Ellen Orford in Peter Grimes.

 

2016 sang Frau Mühleck erstmals an der Semperoper in Dresden als Gerhilde, erneut unter Christian Thielemann.

 

Sonja Mühleck war von 2005-10 Ensemblemitglied der Oper Frankfurt und reüssierte dort in zahlreichen Partien wie z.B. Elisabeth (Tannhäuser), Vitellia, Chrysothemis, Contessa, Ghita, Mrs. Grose, Ludmila, 1. Dame.

 

Inzwischen freischaffend, war sie an Bühnen wie Kopenhagen (Chrysothemis), Bayreuth (Gerhilde, diese Partie sang sie auch in La Scala/Mailand, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Liceu/Barcelona und am Teatro Colon/Buenos Aires (als Freia, Gerhilde und Cover für Gutrune),  Sevilla (Ghita, diese Partie sang sie auch in Bremen), Mainz (Marta/Tiefland und Elisabeth/Tannhäuser), Kiel (Marie/Wozzeck, diese Partie sang sie auch in Stuttgart und St. Gallen), Senta in der Urfassung (Giessen), Weimar (Turandot von Busoni), Schwerin (Agathe), Münster (Ellen Orford, diese Partie sang sie auch in Altenburg), Kaiserslautern (Regan/Lear von Sallinen und Frau M./Neues vom Tage), Regensburg (Valentine/les Huguenots),... engagiert. 1. Dame sang sie auch in Wiesbaden, Köln, Mainz, Bonn und Pepa in Zürich.
 
2010 sang sie bei den Bayreuther Festspielen neben Gerhilde auch die Elisabeth in der Produktion der Kinderoper.
 
Engagierte Zusammenarbeit führte sie zu Dirigenten wie Christian Thielemann, Daniel Barenboim, Nicola Luisotti, Sebastian Weigle, Kirill Petrenko, Michael Schönwandt und Regisseuren wie Keith Warner, Christian Pade, Katharina Wagner, Stein Winge, Anselm Weber.
 
Sonja Mühleck studierte in Stuttgart (Gesang und Sprecherziehung) und Mannheim (Konzertexamen und Liedklasse bei Prof. Piernay), erhielt Preise beim Wettbewerb für Wagnerstimmen und beim Hilde-Zadek-Wettbewerb, bei den Jeunesses Musicales in Weikersheim (Micaela in Carmen), war Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und dem Steans Institute for Young Artists/Chicago. Zahlreiche Meisterkurse bei Sängern wie Christa Ludwig, Sena Jurinac, Gwyneth Jones, Inge Borkh uvm. vervollständigen ihre Ausbildung.

 

Im Konzertfach sang Frau Mühleck u.a. das Verdi-Requiem, die Missa Solemnis und die 9te Sinfonie von Beethoven (im Leipziger Gewandhaus), die Wesendonck-Lieder, 4 Letzte Lieder von Strauss und 7 Frühe Lieder von Berg. Sie gab Liederabende mit Schubert, Wolf, Mahler, Mendelssohn, Brahms, uvm.

Sonja Mühleck hat sich, auch durch das Studium der Liedklasse, ein großes Liedrepertoire erarbeitet.

 

Von den Bayreuther Festspielen gibt es eine CD und DVD der Walküre mit Sonja Mühleck sowie eine DVD der Bayreuther Kinderoper 2010 (als Elisabeth im Tannhäuser). Vom Colon-Ring Buenos Aires (Freia und Gerhilde) erschien 2013 eine DVD. Von verschiedenen Rundfunksendern gibt es Konzertmitschnitte von Frau Mühleck.